Die Zivilschutzorganisation Freiamt ist im Ernsteinsatz – auch im Spital Muri

24.03.2020

In der Corona-Krise wird das Spital Muri von der Zivilschutzorganisation (ZSO) Freiamt unterstützt. Die Zivilschutz-Angehörigen wickeln vor allem die Personenlenkung um das Spital ab und stellen die Zutrittskontrolle zum Spital sicher. Dabei leisten sie einen vorbildlichen Einsatz.

«Wir haben zum jetzigen Zeitpunkt eine ganz einfache Aufgabe: Die Personenlenkung von den Spitaleingängen
zur Triage für Abklärungsfälle», erklärt Zivilschutzkommandant Michael Stocker. Die Patientinnen und Patienten, die zu einer Coronavirus-Abklärung kommen, werden durch den Zivilschutz an den richtigen Ort verwiesen. «Bei der Zutrittskontrolle und der Patientenlenkung sind wir auf Unterstützung angewiesen, weswegen das Spital Muri einen
entsprechenden Antrag gestellt hat», erklärt Martina Elisabeth Wagner, Kommunikationschefin des Krisenstabs.
Damit leisten die Zivilschützer einen wichtigen Beitrag zum Umgang mit der ausserordentlichen Lage.



 

© 2020 - zso-freiamt.ch - alle rechte vorbehalten